Der Papierpalast
 (31.03.2022)

23,99 €*

Produktnummer: 9783550201370
Verlag: Ullstein Buchverlage
Author: Cowley Heller, Miranda
ISBN: 978-3-550-20137-0
Erscheinungsdatum: 31.03.2022
Produktinformationen "Der Papierpalast"
  • Ullstein Buchverlage
  • Cowley Heller, Miranda
  • 978-3-550-20137-0
  • 31.03.2022
  • 128 x 43 x 210 (B/T/H)
  • mit Schutzumschlag
  • deutsch
  • The Paper Palace
  • englisch
  • 4
  • Höbel, Susanne
  • 448 Seiten
  • 7 %

  • Eine Frau zwischen Liebhaber und Familie

    Elle Bishop, 50, glücklich verheiratet, steht vor einer großen Entscheidung: Bleibt sie bei ihrem Ehemann oder verlässt sie ihn und ihre Familie für ihren Jugendfreund, mit dem sie eine unvergessliche Nacht verbracht hat. Sie hat nur einen Tag Zeit, um herauszufinden, wer sie im Leben sein will und mit wem sie es verbringen möchte. Im Papierpalast, dem Sommerhaus der Familie, steht sie vor der Frage, welche Art des Glücks sie wählen wird. Ein großer Roman über die Sommer unseres Lebens — und darüber, was es heute bedeutet, eine Frau zu sein.

    »Ein Familiendrama, eine geheime Liebe, eine andauernde Tragödie. Der Papierpalast ist ein überwältigendes literarisches Debüt.« The Independent

    **Der Spiegel-Bestseller 2022 — Eine Neuerscheinung, die unter die Haut geht.**


    Biographie - Cowley Heller, Miranda

    Miranda Cowley Heller war Senior Vice President und Head of Drama Series bei HBO. Sie hat Serien entwickelt und verantwortet, u.a. Die Sopranos, Six Feet Under, The Wire, Deadwood, Big Love. Als Heranwachsende hat sie jeden Sommer auf Cape Cod verbracht, inzwischen lebt sie in Kalifornien. 


    Susanne Höbel, geboren 1953, arbeitet seit dreißig Jahren als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur. Sie übersetzte Werke von John Updike, William Faulkner, Nadine Gordimer, Amor Towles und Janet Lewis. Seit 2012 lebt sie in Südengland.

     


    Rezensionen "Der Papierpalast"

    »Diese unglaublich gute Geschichte hat ein spektakuläres Ende. Weil tatsächlich schon am Anfang durchschimmert, wie es ausgehen wird. Und weil man sich 441 Seiten lang nicht sicher sein kann.«
    WDR 5 Buch (Christine Westermann)

    »Dass der Roman so ein riesiger Erfolg in den USA wurde, hat viel damit zu tun, dass die Autorin die spannende Dreiecksgeschichte mit großen Fragen des Lebens verknüpft: Haben wir Schuld auf uns geladen? Können wir uns und anderen vergeben? Welche Geheimnisse verbergen wir selbst vor denen, die uns am nächsten sind? Was verheimlichen sie vor uns? Es ist aber auch die Perspektive, aus der sie schreibt, die bei den Leserinnen gut ankommt – als fast 60-Jährige über eine 50-Jährige, die nochmal vor einer großen Entscheidung steht.«
    Deutschlandfunk Kultur Lesart (Kerstin Zilm)

    »Ich bin komplett abgetaucht in diese Geschichte, wie in einen dieser Seen, in denen die Heldin Elle immer badet. Die Bilder, die Cowley Heller findet … da ist so eine Urgewalt in der Sprache - die Natur, auf jeder Seite eine Tiermetapher - ganz stark erzählt. Es lohnt sich unbedingt dieses Buch zu lesen, ganz toll – unsere Empfehlung fürs Frühjahr!«
    NDR eat.READ.sleep (Daniel Kaiser)

    »Auch wenn "Der Papierpalast" ihr erstes Buch ist, dass Miranda Cowley Heller eine Meistererzählerin ist, war klar. (...) Ihr Debüt spielt an einem einzigen Tag auf Cape Cod und handelt vom großen Gehen-oder-Bleiben. Intensive Beziehungsgeschichte!«
    Donna (Daniel Kaiser)

    »Eine höchst bewegende Liebesgeschichte ... es entspinnen sich Geheimnisse, Lügen und eine sehr komplexe Dreiecksbeziehung.«
    Reese's Book Club (Reese Witherspoon)

    »Dieser vor Sinnlichkeit strotzende Roman ist ein echter Pageturner.«
    Brigitte Woman (Ariane Heimbach)

    »Ein fesselndes Wechselspiel der Gefühle, toller Schmöker.«
    Hygge (Ariane Heimbach)

    »Ein aufwühlendes, fesselndes Wechselspiel der Gefühle – toller Schmöker.«
    Flow (Ariane Heimbach)

    »So mischen sich die Versatzstücke Liebe, Lüge, Eifersucht, Hintertreibung und Schuld zu einem farbigen Erzählganzen, verbunden mit den wiederkehrenden Fragen, die sich eine Frau stellt, die unversehens zwischen zwei Männerherzen geraten ist.«
    SR 2 (Peter Henning)

    »Miranda Cowley Hellers Pageturner geht unter die Haut.«
    Für Sie (Annette Schroeder)

    »In den USA verkaufte sich Miranda Cowley Hellers Debütroman "Der Papierpalast" aus dem Stand eine halbe Million Mal, erreichte Platz eins der New-York-Times-Bestsellerliste und wird als Serie entwickelt. Nun ist die Geschichte von Elle, die in ihrem Sommerhaus über die Lieben ihres Lebens nachdenkt, auch auf Deutsch erschienen. In kurzen szenischen Kapiteln entfaltet sich ein schillernder Kosmos überforderter Mütter und vernachlässigter Kinder, exzentrischer Künstler und gebrochener Frauen.«
    Zeit online (Ulf Lippitz)

    »ln dieser rauen Landschaft entspinnt Miranda Cowley Heller die fesselnde Geschichte um eine heimliche Liebe, ein andauerndes Familiendrama, Schuldgefühle und Geheimnisse.«
    Gala (Ulf Lippitz)

    »Miranda Cowley Heller hat als Serien-Chefin bei HBO gelernt, uns in eine Szene mitzunehmen - und vor allem: witzige, lebensnahe Dialoge zu schreiben. Auch aus "Der Papierpalast" wird eine Serie werden. Das Drehbuch entwickelt Miranda Cowley Heller natürlich selbst. Genug Drama hat der Stoff: Liebe, Verrat, Inzest, Vergewaltigung. Von wegen Gute-Laune-Sommer-Roman. Aber der Sog, den das Buch entfaltet, ist stärker. Bis zum Schluss bleibt man atemlos dabei.«
    NDR Kultur HF (Susanne Birkner)

    »Eigentlich geht es in diesem Debüt um nur einen Tag im Leben von Protagonistin Eleanor, die auf Cape Cod lebt und ihren man gerne für eine alte Liebe verlassen würde. Durch eine verworrene Familiengeschichte, emotionale Erinnerungen und Schuldgefühle wird daraus ein intensives Leseerlebnis.«
    Myself (Susanne Birkner)

    »Mitreißend und meisterhaft erzählt«
    Mail on Sunday (Susanne Birkner)

    »Ein literarischer Pageturner«
    The Irish Examiner (Susanne Birkner)

    »Die Vielschichtigkeit der Liebe als ergreifender Roman.«
    Daily Mirror (Susanne Birkner)

    »Ein Familiendrama, eine geheime Liebe, eine andauernde Tragödie. Der Papierpalast ist ein überwältigendes literarisches Debüt.«
    The Independent (Susanne Birkner)

    »Atmosphärisch. Eine literarische Entdeckung.«
    Los Angeles Times (Susanne Birkner)

    »Ein starkes Debüt. Beste Erzähltradition im Geiste von Updike und Cheever.«
    The Times (Susanne Birkner)

    »Spannungsgeladen und atmosphärisch«
    The Observer (Susanne Birkner)

    »Wundervoll erzählt, die Geschichte lässt einen nicht los.«
    The Evening Standard (Susanne Birkner)

    »Betörend«
    Vogue (Susanne Birkner)

    Hauptlesemotive: Entspannen
    Produktart: Buch gebunden
    Produktform: Hardcover

    0 von 0 Bewertungen

    Geben Sie eine Bewertung ab!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.