Im Wald. Im Holzhaus
 (18.07.2021)

24,00 €*

Produktnummer: 9783518430057
Verlag: Suhrkamp
Author: Krüger, Michael
ISBN: 978-3-518-43005-7
Erscheinungsdatum: 18.07.2021
Produktinformationen "Im Wald. Im Holzhaus"
  • Suhrkamp
  • Krüger, Michael
  • 978-3-518-43005-7
  • 18.07.2021
  • 160 x 15 x 245 (B/T/H)
  • 357
  • deutsch
  • 1
  • 116 Seiten
  • 7 %

  • Als vor einem Jahr die Viren-Katastrophe über uns kam, begann Michael Krüger, mit einer schweren Gürtelrose geschlagen, gerade eine Therapie gegen seine Leukämie. Und weil seine Immunabwehr auf null stand und ihn ein ferner Husten umgeworfen hätte, musste er sich von Menschen fernhalten. Er lebt seither in einem Holzhaus in der Nähe des Starnberger Sees. Von dort hat er seine poetischen Botschaften geschickt, Meditationen aus der Quarantäne, die viele Monate lang im Magazin der Süddeutschen Zeitung abgedruckt wurden und eine große Resonanz fanden.
    Fünfzig Blicke auf die Natur und die „Natur“, auf die unmittelbare Umgebung eines eingeschränkten Lebens und über den Horizont hinaus, aber auch Blicke nach innen, auf Vergänglichkeit, Krankheit und Tod.
    Und weitere Gedichte aus dieser Zeit enthält der Band, dessen letztes einen Rat bereithält: „Man muss Umwege nehmen, viele, nicht alle, / um das Ziel nicht zu schnell zu erreichen. / Das Ziel? / (…) Jetzt bloß keine Angst kriegen und stehen bleiben, / denn dann war der ganze Umweg für die Katz.“

    Biographie - Krüger, Michael

    Michael Krüger wurde am 9. Dezember 1943 in Wittgendorf/Kreis Zeitz geboren. Nach dem Abitur an einem Berliner Gymnasium absolvierte er eine Verlagsbuchhändler- und Buchdruckerlehre. Daneben besuchte er Veranstaltungen der Philosophischen Fakultät als Gasthörer an der Freien Universität Berlin. In den Jahren von 1962-1965 lebte Michael Krüger als Buchhändler in London. 1966 begann seine Tätigkeit als Literaturkritiker. Zwei Jahre später, 1968, übernahm er die Aufgabe des Verlagslektors im Carl Hanser Verlag, dessen Leitung er im Jahre 1986 übernommen hat. Seit 1981 ist er Herausgeber der Literaturzeitschrift Akzente.
    Im Jahr 1972 veröffentlichte Michael Krüger erstmals seine Gedichte, und 1984 debütierte er als Erzähler mit dem Band Was tun? Eine altmodische Geschichte. Es folgten weitere zahlreiche Erzählbände, Romane, Editionen und Übersetzungen. Die Cellospielerin ist sein erster Roman im Suhrkamp Verlag.
    Michael Krüger lebt in München.


    Rezensionen "Im Wald. Im Holzhaus"

    »Krüger ist ein melancholischer Naturbeschwörer. Er besingt keine Idyllen, sondern die Schönheit mit all ihren Abgründen, mit allem Verworrenen und Düsteren, das sie birgt.«
    Ulrich Rüdenauer, SWR2 18.07.2021



    »Eindrucksvolle Naturbetrachtungen und tiefsinnige Reflexionen ... von zauberhafter poetischer Kraft und großer Eindringlichkeit.«
    Heiko Buhr, Lebensart im Norden August 2021



    »Mit Aufmerksamkeit und Demut, Hochachtung und poetischer Meisterschaft, mit Trauer und Lebenslust, Humor und tragischer Resignation zugleich. Unweigerlich ziehen die Texte einen in den lyrischen Kosmos Michael Krügers hinein. Keine Chance, ihm zu entkommen.«
    Sabine Dultz, Münchner Merkur 27.08.2021



    »Michael Krüger überzeugt auch in diesen späten Gedichten wieder mit der für ihn typischen Verbindung von Alltagssprache und metaphorischer Verdichtung und mit seiner leisen Melancholie.«
    Ronald Schneider, ekz.bibliotheksservice



    »Es hat eine eigentümliche Bewandtnis mit diesen Gedichten: Mach richtet sich ein, wird süchtig nach ihnen ... Vermutlich verdankt sich diese Suchtgefahr der scheinbaren Mühelosigkeit, mit der Krüger formuliert - und seiner Fähigkeit, scharfsinnige Reflexionen aus noch so kleinen Begebenheiten zu entwickeln.«
    Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel 24.10.2021



    »Krügers Gedichte verbinden zwei Sphären, die auf ihre Weise sehr vergänglich und zugleich gerade in dieser ephemeren Art ein tröstlicher Beistand sind: die Vögel zum einen als die Sänger unter den Tieren und die Dichter zum anderen als die Sänger unter den Menschen. Vor beiden verneigt sich Michael Krüger. ... Man lernt mit [den Vögeln] noch einmal neu das Alphabet der Natur zu buchstabieren.«
    Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung 18.11.2021



    »... tröstlich und erhellend.«
    Roman Bucheli, Märkische Oderzeitung 05.12.2021



    »... ein kontemplativer poetischer Überlebensbericht von umfassender Schönheit. Bewundernswert, mit welch heiterer Gelassenheit sich Krüger hier am Ufer des Flusses Styx bewegt.«
    Lesart 4/2021



    »Im Wald, im Holzhaus sind Krügers verstreute Papiere glücklich versammelt. In einem Buch, das erhellend herausragt als Solitär ...«
    Manfred Osten, DIE WELT 30.12.2021



    Hauptlesemotive: Entspannen
    Produktart: Buch gebunden
    Produktform: Hardcover

    0 von 0 Bewertungen

    Geben Sie eine Bewertung ab!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.