Jenseits aller Grenzen

Produktinformationen "Jenseits aller Grenzen"
  • DVA
  • Follath, Erich
  • 978-3-421-04690-1
  • 22.02.2016
  • 146 x 43 x 221 (B/T/H)
  • 717
  • mit Schutzumschlag
  • deutsch
  • 528 Seiten
  • 7 %

  • Eine faszinierende Reise durch die Geschichte und Gegenwart der islamischen Welt

    Ibn Battuta gilt als der »Marco Polo des Orients«: Der große Abenteurer bereiste im 14. Jahrhundert weite Teile der damals bekannten Welt, seine 30-jährige Odyssee führte ihn von Marokko über Mekka, Konstantinopel und die Krim bis nach Samarkand, Indien, Indonesien und China. Das einigende Band der von ihm bereisten Länder war der Islam, den Ibn Battuta in seinen Schriften als Religion des Fortschritts und der Toleranz schildert.

    700 Jahre nach Ibn Battuta hat sich Erich Follath auf die Spuren des »Königs aller Reisenden« begeben und begegnet einer fundamental veränderten islamischen Welt: An zwölf Orten, die Ibn Battuta wichtig waren und die immer noch einen besonderen Klang haben, zeigt Follath eindrucksvoll, wo die islamische Welt heute steht, mit welchen Problemen sie kämpft und welche Herausforderungen sie zu bewältigen hat. Sein Buch ist eine Spurensuche nach einer der geheimnisvollsten Persönlichkeiten des Mittelalters, eine Nachforschung, die alte Stätten und aktuelle Brandherde der Politik erklärt und dem Leser faszinierende Einblicke in Geschichte und Gegenwart der islamischen Welt eröffnet.




    Rezensionen "Jenseits aller Grenzen"

    »Sein Buch ist eine Spurensuche nach einer der geheimnisvollsten Persönlichkeiten des Mittelalters und öffnet dem Leser faszinierende Einblicke in Geschichte und Gegenwart der islamischen Welt.«
    Bernd Loppow, ZEIT REISEN

    »Jenseits aller Grenzen liest sich stellenweise wie ein Abenteuerroman. Dabei ist es einfach nur exzellenter politischer Reisejournalismus.«
    Die literarische Welt

    »Follath verschneidet geschickt gestern und heute, Orient und Okzident. Das ist die große Leistung des Buchs: Es liefert Einblicke in eine uns immer noch fremde Religion.«
    Handelsblatt

    »Ein eindrucksvolles, vielschichtiges Bild der heutigen islamischen Welt – ein sehr lesenswertes und erhellendes Porträt des „Dar al-Islam“.«
    Deutschlandradio Kultur - "Lesart"

    »Follath gelingt es mit seiner jahrelangen journalistischen Erfahrung in dieser Region, Vorurteile und Vereinfachungen unbeachtet zu lassen und sich ganz der Erzählung seiner Beobachtungen hinzugeben.«
    Kleine Zeitung (A)

    »Eine wunderbar fluffig geschriebene Sammlung von Reiseimpressionen, gesellschaftlichen Betrachtungen und politischer Analyse – das ist Follath nah am Werk seines Vorbilds.«
    Zenith / Sommer 2016

    »Eine ebenso lustvolle wie tiefgründige Reisereportage.«
    Badische Zeitung

    »Jenseits aller Grenzen ist kein Reiseführer, wohl aber eine aktuelle politische Spurensuche im Haus des Islam.«
    Lesart - Heft 2 Sommer 2016

    »Ein herrliches Stück Reisejournalismus«.
    Geographische Rundschau

    »Ein Glanzstück des politischen Reisejournalismus, ein Werk, bei dem man das Gefühl hat, selbst mit dabei gewesen zu sein.«
    Publik Forum

    »Sehr hilfreich schon vor über 700 Jahren. Noch wertvoller heute.«
    moka-publishing.com, 04/16



    Leseprobe
    Leseprobe


    Hauptlesemotive: Entdecken
    Nebenlesemotive: Verstehen
    Produktart: Buch gebunden
    Produktform: Hardcover

    0 von 0 Bewertungen

    Durchschnittliche Bewertung von 0 von 5 Sternen

    Bewerten Sie dieses Produkt!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.