Leo Baeck
 (15.07.2021)

32,00 €*

Produktnummer: 9783406773785
Verlag: C.H.Beck
Author: Meyer, Michael A.
ISBN: 978-3-406-77378-5
Erscheinungsdatum: 15.07.2021
Produktinformationen "Leo Baeck"
  • C.H.Beck
  • Meyer, Michael A.
  • 978-3-406-77378-5
  • 15.07.2021
  • 139 x 217 (B/H)
  • 605
  • deutsch
  • Rabbi Leo Baeck. Living a Religious Imperative in Troubled Times
  • englisch
  • 1
  • Seuß, Rita
  • 365 Seiten
  • 7 %

  • "HERR BAECK, SIE LEBEN NOCH?" ADOLF EICHMANN, APRIL 1945

    Rabbiner, Intellektueller, Liberaler und Sprecher der jüdischen Gemeinde in den dunkelsten Zeiten der Verfolgung: Leo Baeck gehört zu den faszinierendsten Persönlichkeiten der jüdischen Geschichte. Michael Meyer lässt in seiner anschaulichen Biographie einen engagierten Denker lebendig werden, der hinter seiner Rolle als Ikone der deutsch-jüdischen Geschichte zu verschwinden drohte.

    Mit seinem Hauptwerk "Das Wesen des Judentums" von 1905 wurde der liberale jüdische Theologe Leo Baeck (1873 – 1956) weithin bekannt. Doch sein Werk steht heute – anders als das Martin Bubers oder Franz Rosenzweigs – im Schatten seiner politischen Funktionen während des Dritten Reichs. Michael Meyer schildert eindrucksvoll, wie der Rabbiner dank seiner Bereitschaft zum Martyrium fast Unmögliches erreichte. Als Präsident der "Reichsvertretung der deutschen Juden" blieb er in Verhandlungen mit der Gestapo trotz Verhaftungen standhaft, verhalf zahllosen Juden zur Auswanderung und widerstand mehrfachen Gelegenheiten zur Flucht. Ab 1943 in Theresienstadt interniert, nahm er dort vor allem seelsorgerliche und soziale Aufgaben wahr. Nachdem er das Ghetto schwer misshandelt überlebt hatte, emigrierte er nach London. Das 1955 in Jerusalem gegründete internationale Leo-Baeck-Institut machte ihn zu seinem ersten Präsidenten. Michael Meyer legt mit seiner meisterhaften Biographie das quellenbasierte Standardwerk zu Leo Baeck vor und lässt uns damit jüdisches Leben vor und nach dem Holocaust besser verstehen.

    • Die definitive Biographie über den letzten Repräsentanten des deutschen Judentums im Dritten Reich
    • Leo Baeck - Vertreter der deutschen Juden in dunkelster Zeit

    Biographie - Meyer, Michael A.

    Michael A. Meyer lehrt Jüdische Geschichte am Hebrew Union College in Cincinnati und war Internationaler Präsident des Leo Baeck Instituts (1991 – 2013). Er ist Herausgeber der vierbändigen "Deutsch-jüdischen Geschichte in der Neuzeit" (1996/97) und war an der Herausgabe der Schriften Leo Baecks beteiligt.

    Rezensionen "Leo Baeck"

    "Diese Biografie kommt der faszinierenden Figur Leo Baeck in einer finsteren Epoche so nah wie niemand sonst bislang.“


    DIE ZEIT, Thomas Meyer



    "Eine der vielen Erkenntnisse von Meyers Biografie liegt darin, dass er Baeck bei aller liberalen Wissenschaftlichkeit, bei seinen Kontakten mit der mondänen Welt von Eleanor Roosevelt bis Albert Einstein stets als Mann der Tradition schildert."


    Die WELT, Dirk Schümer



    "Das Buch ist ohne Zweifel eine mitreißende Hommage an Leo Baeck. Ein Dokument der Bewunderung, zugleich aber eine Geschichtsdarstellung von wissenschaftlicher Qualität."

    Deutschlandfunk Andruck, Sebastian Engelbrecht



    "Mit Meyers Biographie liegt nicht nur die bisher umfassendste und detaillierteste Biographie Leo Baecks vor, sondern auch eine Studie, die am Leitfaden eines außergewöhnlichen Lebens in außergewöhnlicher Zeit noch einmal zeigt, was das vernichtete, klassische deutsche Judentum in all seinen Facetten war."

    h-soz-kult, Micha Brumlik



    "Michael Meyer setzt darin den religiösen Denker Leo Baeck eindringlich und gut verständlich in Beziehung zu dessen Handeln als mutiger Sprecher seiner Gemeinschaft, selbst während des NS-Regimes."

    Deutschlandfunk, David Dambitsch



    "Eine notwendige Lektüre zum Verständnis deutsch-jüdischer Geschichte in all ihren Höhen und Tiefen!"


    Michael Brenner



    "Eine ergreifende Biographie, geschrieben mit Gelassenheit und Leidenschaft zugleich."


    Ismar Schorsch



    "Ein getreues Lebensbild des Rabbiners, der den Nazis widerstand."


    taz-Jahresrückblick Literatur, Klaus Hillenbrand



    "Es gelingt ihm, ein vielschichtiges und sehr nuanciertes Bild von Leo Baeck zu zeichnen und den Menschen hinter der Ikone sichtbar zu machen. (…) [Ein] Standardwerk."


    Jüdische Allgemeine, Tobias Kühn



    "Erklärtermaßen im Bemühen, ‚ein möglichst vielschichtiges Bild einer der bemerkenswertesten Persönlichkeiten der jüdischen Geschichte unserer Zeit zu zeichnen‘. Es ist auf beeindruckende Weise gelungen."


    Nürnberger Nachrichten, Hans Böller





    Hauptlesemotive: Entdecken
    Produktart: Buch gebunden
    Produktform: Hardcover

    0 von 0 Bewertungen

    Geben Sie eine Bewertung ab!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.