Moonglow
 (16.01.2020)

14,00 €*

Produktnummer: 9783462053463
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Author: Chabon, Michael
ISBN: 978-3-462-05346-3
Erscheinungsdatum: 16.01.2020
Produktinformationen "Moonglow"
  • Kiepenheuer & Witsch
  • Chabon, Michael
  • 978-3-462-05346-3
  • 16.01.2020
  • 125 x 28 x 190 (B/T/H)
  • 360
  • Taschenbuch
  • deutsch
  • Moonglow
  • englisch
  • 1. Auflage
  • Fischer, Andrea
  • 496 Seiten
  • 7 %

  • Ein alter Mann auf dem Sterbebett beichtet seinem Enkel die unglaubliche Geschichte seines Lebens. In seinem gefeierten Roman erzählt Michael Chabon die unglaublichen Abenteuer seines unkonventionellen Großvaters, der einst Wernher von Braun in Deutschland jagte und ein in vielerlei Hinsicht leidenschaftliches Leben führte. Während in Deutschland die Mauer fällt, sitzt Michael am Bett seines Großvaters, der in der letzten Woche seines Lebens plötzlich gesprächig geworden ist. Der Enkel erfährt, wie der Großvater einmal seinen Chef fast mit einer Telefonschnur erdrosselt hätte, warum er eine Brücke in Washington in die Luft sprengen wollte, wie er in Deutschland den verhassten Wernher von Braun jagte, warum von Braun und er dieselbe Leidenschaft teilten und wie er nach dem Tod seiner Frau eine neue Vertraute fand. Mit sprachlicher Eleganz erzählt Michael Chabon Episoden aus der Lebensgeschichte seines Großvaters, in denen sich die großen Themen der amerikanischen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts – von der Mondraumfahrt bis zum Mauerfall – spiegeln.

    Biographie - Chabon, Michael

    Michael Chabon wurde 24. Mai 1963 in Washington, D.C., geboren und wuchs in Columbia, Maryland, auf. Er besuchte die Carnegie Mellon University und wechselte bald zur University of Pittsburgh, wo er 1984 den Bachelor of Arts erlangte. Für den Master of Fine Arts im Fach Creative Writing ging er an die University of California, Irvine. Er erhielt für sein umfangreiches Werk zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Pulitzer-Preis für »Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay«. Er lebt heute mit seiner Frau, der Schriftstellerin Ayelet Waldman, und den vier Kindern in Berkeley, Kalifornien.

    Andrea Fischer, 1969 in Osnabrück geboren, machte 1988 dort Abitur, um anschließend nach Düsseldorf zu ziehen und ihren Traumberuf Literaturübersetzen zu studieren. Nach einem Aufenthalt als Assistant Teacher in Südengland und dem Diplom 1996 erhielt sie den ersten Übersetzungsauftrag. Nebenbei arbeitete sie seit 1995 erst als studentische, dann als wissenschaftliche Hilfskraft und später als Institutsangestellte am Romanischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, unterbrochen von einem Volontariat 1996 im Lektorat von Kiepenheuer & Witsch in Köln. Seit 1996 ist sie freiberuflich als Übersetzerin tätig, seit Ende 2000 ausschließlich. Sie überträgt eine Vielzahl von Autoren aus dem amerikanischen und britischen Englisch für Verlagshäuser wie Kiepenheuer & Witsch, Suhrkamp, marebuch, Arche Atrium, Frankfurter Verlagsanstalt, Hoffmann und Campe, S. Fischer Verlage, Random House, Ullstein u.a.



    Rezensionen "Moonglow"

    »Zu den größten Stilisten der Gegenwart zählt für mich Michael Chabon. Keinem gelingt die magische Fusion zwischen Popkultur und Hochliteratur so überzeugend (...) [Mit ‘Moonglow’] gelingt Michael Chabon das Kunststück, einen Roman vorzulegen, der den Vergleich [mit Thomas Pynchons' Enden der Parabel'] aushält. Und das heißt nichts anderes, als selbst ein Meisterwerk geschaffen zu haben. Chabons Text beglückt, weil er erzählerische Fantasie und und historische Faktentreue verbindet.«
    ARD druckfrisch (Denis Scheck)

    »spannend, hochunterhaltsam, popkulturell belesen, herrlich süffig und einfühlsam geschrieben«
    Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Michael Saager)

    »Chabons burleske Fabulierkunst hebt die Geschichte seiner Großeltern in luftige Höhen.«
    Der Standard (Michael Saager)

    »[...] Michael Chabon legt mit Moonglow eine Glanzleistung seines literarischen Könnens vor.«
    Buchkultur, Österreich (Dagmar Kaindl)

    »Chabon hat mit Moonglow ein fulminantes, bannendes, auf vielen Ebenen unterhaltendes Kunstück geschaffen.«
    Frankfurter Rundschau (Martin Oehlen)

    » [...] reines Leben, zu genießen am besten in einem Leserausch.«
    stern (Martin Oehlen)

    »Er ist der Wunderwerker der amerikanischen Literatur.«
    Die Welt (Wieland Freund)

    »Was für ein satter Roman! Fabuliertrunken, ereignisvoll, lebenssatt [...]«
    Nürnberger Zeitung (Andreas Frane)

    »[...] witzig, verpielt und voller Spott [...]«
    Bayern 2 Diwan (Martin Zeyn)

    »Aus Michael Chabons Feder klingt sogar eine Einkaufsliste Pulitzer-Preisverdächtig.«
    Harper's Bazaar (Martin Zeyn)

    »[...] Michael Chabon hat mit Moonglow ein fulminantes, bannendes, auf vielen Ebenen unterhaltendes Kunststück erschaffen.«
    Kölner Stadt-Anzeiger (Martin Oehlen)

    »Ein vor brillanten Ideen übersprudelnder Roman, der im Schafspelz einer Autobiografie daherkommt«
    The Wall Street Journal (Martin Oehlen)

    » Moonglow ist in seiner Erzählfülle einem John Irving und in der Detailfreude einem John Updike ebenbürtig.«
    Tages-Anzeiger, Schweiz (Martin Ebel)

    »Wer dem Charme von Chabons Wonderboys erlegen ist, wird auch Moonglow verschlingen.
    Applause Kundenmagazin von ticketmaster (Martin Ebel)

    »Ein absolutes Meisterwerk«
    The Guardian (Martin Ebel)

    »Lustig, bewegend und sehr unterhaltsam. Chabon ist ein Meister seines Fachs.«
    Daily Mail (Martin Ebel)

    »Ein meisterhaftes Panorama des 20. Jahrhunderts.«
    Süddeutsche Zeitung (Volker Bernhard)

    Hauptlesemotive: Entspannen
    Produktart: Taschenbuch
    Produktform: Taschenbuch

    0 von 0 Bewertungen

    Geben Sie eine Bewertung ab!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.