Und alles ist nur Illusion
 (05.02.2021)

8,99 €*

Produktnummer: 9783752683967
Verlag: BoD – Books on Demand
Author: Sallowsky, Axel Michael
ISBN: 978-3-7526-8396-7
Erscheinungsdatum: 05.02.2021
Produktinformationen "Und alles ist nur Illusion"
  • BoD – Books on Demand
  • Sallowsky, Axel Michael
  • 978-3-7526-8396-7
  • 05.02.2021
  • 135 x 14 x 215 (B/T/H)
  • 286
  • deutsch
  • 1
  • 206 Seiten
  • 7 %

  • Axel Michael Sallowsky Und alles ist nur Illusion ... Zwei Novellen Erzählt werden zwei Geschichten, die Einblicke gewähren in das Denken, in das Fühlen, in die Träume, in die Illusionen, in die Lebensängste, in das mutige Handeln und in das grandiose Scheitern zweier Männer, die auf den ersten Blick in absolut unterschiedlichen Welten und abstrusen Wirklichkeiten zu leben scheinen. Der eine, genialer Erfinder, Visionär und Utopist, möchte seinen Kindheits-Traum von einer besseren Welt verwirklichen, nicht für sich allein, sondern zum Wohl für alle Menschen auf Erden. Der andere, ein von seinen Jüngern geliebter, hochsensibler Künstler, Esoteriker und von Tragik umflatterter Narziss, dreht sich stets nur um sich selbst. Beide standen viele Jahre als charismatische Außenseiter an der Peripherie der Gesellschaft und zugleich in deren Mittelpunkt. Und dennoch müssen sie scheitern. 206 Seiten, EUR 8,99

    Biographie - Sallowsky, Axel Michael

    Axel Michael Sallowsky: Axel Michael Sallowsky (Jahrgang 1939), Lebenskünstler und Weltenbummler, war in vielen Berufen tätig: Seemann (brachte es bis zum "Leichtmatrosen"), klassischer Liedersänger und Chansonnier (schrieb über 100 Chanson-Texte, fast alle selbst vertont), trat damit auf in Hamburg (Opera Stabile, Kleine Musikhalle), in Berlin, München, Bremen, Wien, New York und anderen Orten, arbeitete als Fotograf, mehrere Jahr als Dramaturg und Regisseur an Theatern (Trier, Hildesheim, Saarbrücken und Köln), war über vierzig Jahre als Kultur-Redakteur an diversen Tages- und Wochenzeitungen tätig (WELT, Welt am Sonntag, Rheinische Post, Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, Hamburger Morgenpost u.a.), gründete und führte eine Kunst-Galerie in Hamburg (AMSA-Galerie, 1987 bis 1998), lebt seit 2009 als freier Schriftsteller in einem südfranzösischen Dorf an der Grenze zur Provence (zusammen mit der Schriftstellerin Gerda Wittmann-Zimmer), beendete kürzlich seine Lebenserinnerungen ("Treibgut nur im Strom der Zeit"), schrieb u.a. einen 20teiligen Gedicht-Zyklus ("Und überall ist Glück - Liebeslieder aus dem Midi", von Olga Besati ins Französische übersetzt), verfasste ein halbes Dutzend Novellen. Zwei von ihnen ("Das Mittel" und "Plötzlicher Tod in Timmendorf" befinden sich unter dem Titel "Und alles ist nur Illusion" in dieser Ausgabe. Zur Zeit arbeitet der Autor an zwei Romanen ("Der Kreidefresser" und "Der Zwerg"), hin und wieder gibt er (am Klavier begleitet von seinem Hamburger Freund und "Hauspianisten" Manfred Bergunde) auch heute noch Konzerte als Liedersänger (Schubert, Schumann, Brahms) vor allem in seiner Wahlheimat Südfrankreich.
    Hauptlesemotive: Entspannen
    Nebenlesemotive: Auseinandersetzen
    Produktart: Taschenbuch
    Produktform: Taschenbuch

    0 von 0 Bewertungen

    Geben Sie eine Bewertung ab!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.