»… denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit« (09.03.2017)

9783942115438
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 9783942115438
  • Bussert u. Stadeler
  • Halm, Evelyn & Weilandt, Doris
  • 978-3-942115-43-8
  • 09.03.2017
Bisher gab es keine vollständige Dokumentation zum Kunstbestand im öffentlichen Raum in Jena. Die... mehr
Produktinformationen "»… denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit«"
  • Bussert u. Stadeler
  • Halm, Evelyn & Weilandt, Doris
  • 978-3-942115-43-8
  • 09.03.2017
  • gebunden
  • deutsch
  • 112 Seiten
  • Bisher gab es keine vollständige Dokumentation zum Kunstbestand im öffentlichen Raum in Jena. Die Lücke wird mit diesem Band geschlossen. Der Schwerpunkt der bebilderten dokumentarischen Bestandsaufnahme liegt auf der Präsentation der von der Stadt Jena verwalteten Kunstwerke. Zu ihnen gehören plastische Denkmale, Skulpturen, Installationen, baugebundene Kunst, Brunnenplastiken, Licht- und Audiokunst. Der Bogen spannt sich von traditionellen poträtfigürlichen Skulpturen mit Denkmalcharakter wie dem Hanfried aus dem 19. Jahrhundert über auftragskonforme zeitgemäße Lösungen wie die baugebundene Kunst in Neulobeda aus DDR-Zeiten bis hin zu immer wieder polarisierenden unkonventionellen Gegenwartskunstwerken wie den »Drei Moiren« im Paradies oder den »Zwei Metazeichen für Jena« am Holzmarkt. Alle 77 Objekte sind nummeriert und in Farbfotos sowie in knappen textlichen Beschreibungen und mit Nennung von Name, Künstler, Entstehungszeit, Material, Sanierungsgeschichte und Standort sowie Entstehungshintergrund dargestellt. Auf Stadtplänen in Vorsatz und Nachsatz sind die Standorte der einzelnen Objekte im Stadtraum zu finden. Kurze Einträge über das Leben und Wirken der einzelnen Künstler vervollständigen den Band.
    Weiterführende Links zu "»… denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit«"
    Unser Kommentar zu "»… denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit«"
    978-3-942115-43-8
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Kundenbewertungen für "»… denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit«"
    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen